Tag 14 – 22.09.2022 – Donnerstag – Fahrt nach Bwlch - Brecon Beacons

Good buy Pembrokshire Coast. Hello Brecon Beacons.

Wie so oft an einem Fahrtag ist das Wetter nicht so klasse. Die Wolken hängen tief.

Das Auto ist schnell gepackt und schon um halb 9 Uhr sitzen wir im Auto gen Osten.

Erst fahren wir auf der A40, um schnell voran zu kommen. Der erste Abstecher geht zum Dryslwy Castle. Das ist eine Ruine, an der sich noch nicht mal lohnt auszusteigen. Es gibt ein Bild vom Parkplatz an der Straße.

Das Dinefwr Castle und Newton Haus sehen schon vielversprechender aus.

Eine Pause mit einem kleinen Spaziergang ist jetzt auch genau das Richtige.
Noch ist nichts los, der Parkplatz ist leer, scheint auch kostenlos zu sein, zumindest sitzt keiner im Häuschen.

Wir springen fix rüber zum Newton Haus und lichten es ab. Tolles Herrenhaus.

Die Ruine lockt uns mehr, wir folgen daher den Schildern für den Rundweg zum Dinefwr Castle.

Ca. 1,2 km laufen wir zur Burg den Berg hoch. Es sind gerade Restaurierungsarbeiten im Gange.

Schöne Burg; natürlich ähneln sich alle ein bisschen, sie stammen aus der gleichen Epoche und sind meist völlig zerstört.

Solange man nicht extreme Eintrittspreise verlangt, sehen wir uns diese Ruinen gerne an.

Beim nächsten Castle, dem Castelle Carreg Cennen, ist das nicht der Fall, eine geschäftige Frau will schon unten am Gift Shop 6,50 Pfund von jedem Erwachsenen haben.
Wir verzichten. Der Blick von unten tut es auch.

Auf dem Parkplatz essen wir unsere Mittagsbrötchen und fahren dann über kleine Straßen weiter nach Bwlch.

In Llandovery soll auch noch eine Burg sein, steht so auf der Karte. Da ich gerade mal muss, stoppen wir nochmal. Leider ist die Burg fast gar nicht mehr vorhanden. Auf dem Parkplatz sind aber Toiletten. Mist, man braucht 20 Pence.
Wir haben doch kein Bargeld.

Ich versuche es in einem Museum, die Dame schickt mich wieder zu den Parkplätzen. Ich sage ihr, dass ich leider kein Bargeld habe, sie schenkt mir netterweise 20 p.

Das war echt nett von ihr, denn für mich war es sehr dringend.

Das letzte Stück wollen wir in einem durchfahren. Unterwegs schreiben wir Ray, dem Host der nächsten Unterkunft. Er will uns gerne begrüßen und schreibt, dass wir dazu bitte bis 14:00 Uhr da sein sollten. Ich schreibe, dass wir es nicht ganz schaffen. Wird eher 14:30 Uhr.

Macht nichts, seine Freundin ist dann da.

Wir finden die Unterkunft nach der Beschreibung gut. Tolle Lage oberhalb des Ortes. Sah schon nett aus auf den Bildern.

Es handelt sich um ein älteres Haus unterhalb vom Haus von Ray und Nici. Nici begrüßt uns und zeigt uns alles.
Sie ist uns nicht sehr sympathisch, etwas ruppig.

Auf den ersten Blick schaut alles ok aus, natürlich sind die Möbel hier nicht modern, alles schon in die Jahre gekommen, sah ich ja schon auf den Fotos. Ist auch nicht schlimm, solange alles sauber ist.
Die Bewertungen bei airbnb waren bei 4,9 und das ist schon sehr gut.

Wir stellen nur kurz unsere Sachen ab und wollen dann wieder los. Noch ein bisschen wandern und einkaufen.

Für den Hike habe ich uns einen Weg rausgesucht mit Wasserfällen. Wir fahren zum Blaen y Glyn Car Park. Es gibt zwei Wege, wir wählen den oberen.

Schön, gleich gehen wir durch einen tiefen Kiefernwald, der wird zum Regenwald. Richtig toll. Es regnet tatsächlich heute ein paar Tropfen.

Der Wanderweg ist nicht weit, es geht aber steil runter und wir müssen immer mal wieder das Flüsschen überqueren.

Am schönsten Wasserfall badet ein Mann, splitternackt. Als wir kommen, zieht er sich an und fängt auch gleich an, uns zuzulabern. Leider geht er nicht aus dem Motiv, schade.

Nachdem wir dann fast alle kleinen Wasserfälle bestaunt haben, laufen wir den Berg steil wieder nach oben. Teilweise ist es ganz schön glitschig. Wir sind froh, dass es bisher immer trocken war auf den Wanderungen.

In Brecon kaufen wir beim Morrisons ein und fahren in die Unterkunft nach Bwlch.

Gegen 19:00 Uhr sind wir wieder im Haus. Wir dachten, jetzt kommt Ray nochmal zum Hallo sagen, aber nichts.
Wir sehen uns jetzt um und stellen fest, dass das Haus ganz und gar nicht sauber ist. Die Fußböden kleben und die Ablagen in der Küche sind echt eklig dreckig. Das geht ja mal gar nicht.
Auch das Bad ist nicht tipptopp und der Boden im Schlafzimmer ist nur rudimentär gesaugt.

Ich schreibe Nici und Ray, dass wir nicht zufrieden sind, weil es nicht sauber ist.

Ich mache Bilder, aber fange schon mal an, sauber zu machen, wir müssen auch ganz dringend Wäsche waschen, daher hatten wir auch diese Unterkunft gebucht, weil es eine Waschmaschine gibt.

Die Wäsche ist schon in der Maschine.

Nici antwortet erst nicht.

Dann später antwortet sie und will wissen, was genau nicht sauber ist. Mir fällt schwer, es zu formulieren, eigentlich alles. Naja, ich schreibe ein paar Bespiele. Und sage, dass ich jetzt selber schon geputzt habe, das aber nicht ok finde.
Erst antworten die beiden wieder nicht, dann kommt eine Mail, in der steht, dass wir gerne abreisen können, es wäre ja bei airbnb jede Menge frei. Das Geld würden sie uns erstatten.
Keine Entschuldigung, kein Angebot der Nachbesserung.

Was machen wir jetzt. Wir haben Wäsche gewaschen, die muss trocknen. Eigentlich wollen wir auch nicht umziehen, denn wir haben ja Pläne für die nächsten Tage.

Wir schreiben zurück, dass wir eigentlich nicht umziehen wollen, es uns überlegen.

Als wir dann irgendwann ins Bett gehen, fällt die Entscheidung für einen Umzug sehr schnell. Das Bett ist so was von unbequem. Wir spüren die Bettfedern überall in den Körper drücken.
Die Matratze ist aus den 1960er Jahren. Ganz deutlich. Das geht ja gar nicht.
In den anderen Betten ist es auch nicht besser.
Nein, so kann ich auf keinen Fall liegen. Alles tut weh.

Wir stehen auf, stellen die Heizung auf 6, damit die Wäsche trocknet. Leider geht die Heizung nur in jedem Raum an oder um ganzen Haus gar nicht. So ist es im Schlafzimmer unerträglich warm, da kann ich nicht schlafen bzw. habe ich trockene Schleimhäute und Kopfweh.

Das das Notebook wird noch mal an geschmissen wir machen uns auf die Suche nach einer Unterkunft für die nächsten drei Nächte.

Wir werden fündig, allerdings kein Schnäppchen, schaut echt super aus. Jetzt greifen wir wohl besser tiefer in die Tasche, damit wir nicht enttäuscht werden.

Ray bekommt eine Nachricht, dass wir morgen ganz früh auschecken und er bitte die Rückzahlung veranlassen soll.

Ich kann nicht wirklich schlafen, die Heizung muss aus.

Wetter: wolkig - leichter Regen ca. 10-15°
Sights: Dinefwr Castel, Newton House (National Trust), Dinefwr Park, Blaen y Glyn waterfalls
Wanderungen: Blaen y Glyn waterfalls Hike - ca. 4 km
Abendessen: Chicken + Salat