Tag 16 – 24.09.2022 – Samstag – Nash Point Lighthouse - Cyfarthfa Castle

Immer noch Wochenende, das heißt, immer noch Menschenmassen. Wir entscheiden uns heute, an die Küste zu fahren. Meist kann man da den Leuten besser aus dem Weg gehen als bei Wasserfällen oder engen Bergwegen.
Es ist ein Stück zu fahren, zum Nash Point, den wir uns ausgeguckt haben.
Wir haben im Übrigen ganz hervorragend geschlafen auf den schön weichen, neuen Matratzen. Welch Wohltat.
Nach einer guten Stunde Fahrt durch die walisische Landschaft kommen wir endlich am Meer an. Da wir früh los gefahren sind, stehen wir um 9:30 Uhr auf dem Parkplatz.

Noch ist keiner da, der die Gebühr von 3 £ für den Tag kassiert. Wir zahlen dann später.
Den Leuchtturm können wir auch noch ohne Menschenmassen davor bestaunen. Ein sehr schöner weißer Leuchtturm direkt an der Steilküste, wie im Bilderbuch.

Die Wolkenformationen wechseln mit dem starken Wind heute Morgen minütlich. Mal ist der Himmel blau, dann wieder dunkel. Es ist so kalt, dass wir unsere Jacken anziehen müssen.

An der nächsten Ecke ist es wieder warm.

Dem Coastal Path folgen wir bis St Donats.

Da sehen wir eine Burg durchleuchten von der Steilküste aus. Wäre ja eine schöne Abwechslung, wir biegen ab und gehen in den Ort. Die Burg gehört zur Uni bzw. dem St Donats Castle Arts Center College. Der Einlass wird uns nicht gewährt.

Wir laufen den Küstenpfad, der mal auf der Wiese, mal unten am Strand entlang führt, für ca. 4,2 km und drehen dann um.
Der Coastal Path ist wieder wunderschön, abwechslungsreich, einfach toll.

Am Lighthouse sind jetzt dunkle Wolken aufgezogen.

Die Kühe mögen lieber das Gras direkt an der Straße als das auf den unendlichen Wiesen.

Wir zahlen unsere Parkgebühr und gehen dann noch zu den Nash Point Cliffs runter. So wunderbar ist das hier. Wir lassen uns auf den Steinen nieder, fotografieren jeder ein bisschen vor uns hin und genießen den Ort.

Gegen 14:00 Uhr brechen wir auf. Auf dem Rückweg stoppen wir bei der Ruine des Ogmore Castles.

Wir gehen kurz in die Lodge und spazieren dann noch zum Cyfarthfa Castle, das ca. 10 Minuten von der Unterkunft entfernt liegt.

Das Schloss steht auf einer Anhöhe mit Blick auf die Stadt Merthyr Tydfil. Das ehemalige Zuhause der berühmten Familie Crawshay gilt als ein Beispiel für eine Eisenmeisterresidenz aus dem 19. Jahrhundert, die in Südwales überlebt hat.

Uns gefällt das Schloss sehr gut. Das Innere beherbergt ein Museum, es ist heute am späten Nachmittag schon geschlossen.

Das war wieder ein schöner Tag mit tollen Eindrücken. Am Abend nutzen wir noch die Waschmaschine und den Trockner und machen es uns auf der Couch gemütlich.

Am Abend gucken wir bei Airbnb nochmal nach, ob wir inzwischen Antwort von Ray (letzte Unterkunft) haben. Nichts. Er hatte insgesamt 48 Stunden Zeit zu reagieren, wenn wir also morgen nichts hören, schalten wir den Support von Airbnb ein.

Wetter: Wetter: heiter bis wolkig, 12 bis 20°
Sights: Nash Point Lighthouse, Ogmore Castle, Cyfarthfa Castle
Wanderungen: ca. 8 km am Coastal Path
Abendessen: Nudeln + Salat